Stadtliga 2014 - 3. Spieltag (17. Mai)

Alle Themen zur Stadtliga Stuttgart.
Antworten
arminho
Site Admin
Beiträge: 263
Registriert: 14. Jul 2005, 22:43
Team: ASV
Position: Abwehr und Mittelfeld
Favourite player: Alex Meier
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Stadtliga 2014 - 3. Spieltag (17. Mai)

Beitrag von arminho » 17. Mai 2014, 20:51

Hier die Ergebnisse des 3. Spieltages. Berichte folgen noch.

Tünnes - Auld Rogues 15:1 ( 7 : 0 )
Pumas - Captain Tsubasa 2:1 ( 1 : 0 ) unter Vorbehalt, bitte bestätigen.
ASV - 98elf 6:0 ( 1 : 0 )

arminho
Site Admin
Beiträge: 263
Registriert: 14. Jul 2005, 22:43
Team: ASV
Position: Abwehr und Mittelfeld
Favourite player: Alex Meier
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtliga 2014 - 3. Spieltag (17. Mai)

Beitrag von arminho » 18. Mai 2014, 15:57

Tünnes - Auld Rogues 15:1 (7:0)
In einem einseitigen Spiel ging Tünnes gegen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft der Auld Rogues schnell in Führung. Nach 10 Minuten stand es schon 2:0. Bis zur Pause hatten die Auld Rogues wenig entgegenzusetzen. Die Tore für Tünnes fielen viel zu einfach. In der Abwehr gab es kaum Gegenwehr. In der zweiten Hälfte zeigten die Auld Rogues, die nun durch Jimmy verstärkt wurden mehr in der Offensive. Doch Tünnes konterte geschickt und baute den Vorsprung weiter aus. Ein sehenswerter Freistoßtreffer von Jimmy der im linken oberen Toreck landete brachte den Ehrentreffer für die Auld Rogues. Das Ergebnis fiel auch deshalb so hoch aus, weil man es Tünnes vor dem Tor zu leicht machte, vor allem in der ersten Hälfte gab es da zu wenig Gegenwehr. Gegen Ende fehlte dann verständlicherweise auch ein Stück weit die Moral, als das Ergebnis schon zweistellig war. Von den reinen Spielanteilen her, hätte das Ergebnis jedenfalls nicht so hoch ausfallen müssen.

Pumas - Captain Tsubasa 2:1 (1:0)
Das zweite Spiel war schon wesentlich enger. Lange Zeit egalisierten sich beide Teams, auch aufgrund ihrer gut stehenden Abwehrreihen. Nach einer Flanke von der linken Seite gelang den Pumas jedoch der Führungstreffer weil der Stürmer mit sehr hohem Bein (kein gefährliches Spiel) noch an den Ball kam und der Ball knapp am Torwart vorbei im Tor landete. Auch Captain Tsubasa kam zu Chancen, aber keine war so zwingend, dass ein Tor daraus enstand. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, nämlich ein ausgeglichenes Spiel. Wieder gelang den Pumas der Treffer - 2:0. In der Folge gelang Captain Tsubasa dann der Anschlusstreffer, doch am Ende reichte es nicht ganz.

ASV - 98elf 6:0 (1:0)
In den ersten 20-25 Minuten setzte die 98elf den ASV stark unter Druck. Im Mittelfeld gewann die 98elf die meisten Zweikämpfe und wenn der ASV mal den Weg vor das gegnerische Tor schaffte, kam höchstens eine Ecke heraus, die dann aber jeweils nichts einbrachte. Nach ca. 20 Minuten hatte der ASV Glück, dass sein Torwart keine 10-Minuten-Strafe bekam, als er bei einem Rettungsversuch vor dem Strafraum statt den Ball nur den davongeeilten Gegenspieler traf. Gleichzeitig hätte dieser Angriffszug das 1:0 für die 98elf bringen können. Der fällige Freistoß knapp vor dem Strafraum brachte dann nichts ein - der Ball segelte dann über das Tor. Obwohl die 98elf auch in den folgenden Minuten mehr vom Spiel hatte, war die Aktion so etwas wie der Weckruf für den ASV. Das Spiel wurde nun zunehmend ausgeglichener und der ASV tauchte öfter in der gegnerischen Hälfte auf, ohne zunächst große Torgefahr zu entwickeln. So fiel das 1:0 zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend, weil es eigentlich die erste richtig große Torchance war. Murat drohte den Ball sogar noch zu verstolpern, hatte zentral vor dem Tor aber soviel Zeit und Platz, dass er letztlich doch zum 1:0 einschieben konnte. In der zweiten Hälfte stellt der ASV etwas um, und forcierte nun das Spiel über die Außen. Zunächst hatte aber noch die 98elf die Chance zum Ausgleich, doch Torwart Jörg parierte prächtig. Nach einer Viertelstunde in der zweiten Hälfte kam eine Hereingabe zu Murat, der sich durchsetzte und erneut zentral vor dem Tor zum 2:0 einschob. Zwei Minuten später schloss der ASV einen schönen Alleingang über links mit dem 3:0 ab. Der Ball landete aus spitzem Winkel im Netz. Das 4:0 ähnelte wieder den beiden ersten Toren. Die 98elf kam zwischendurch noch zu ein bis zwei guten Chancen, die größte als Matthew einen querfliegenden Ball am langen Pfosten knapp verpasste. Gegen Ende der Partie fielen noch das 5:0 durch einen Weitschuss sowie das 6:0. Am Ende ein verdienter Sieg des ASV, der in der zweiten Hälfte die größeren Reserven hatte und vor dem Tor kaltschnäutziger agierte. Auch wenn das Ergebnis vom Spielverlauf her zu hoch ausfiel.

arminho
Site Admin
Beiträge: 263
Registriert: 14. Jul 2005, 22:43
Team: ASV
Position: Abwehr und Mittelfeld
Favourite player: Alex Meier
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtliga 2014 - 3. Spieltag (17. Mai)

Beitrag von arminho » 18. Mai 2014, 16:31

Die Tabelle

Gruppe A
Pl. Team Spiele Siege Remis Niederl. Tore Gegentore Diff. Pkt.
1. Pumas 2 2 0 0 4 2 2 6
2. Tünnes 2 1 1 0 18 4 14 4
3. The Auld Rogues 3 1 0 2 8 21 -13 3
4. Captain Tsubasa 3 0 1 2 8 11 -3 1

Gruppe B
Pl. Team Spiele Siege Remis Niederl. Tore Gegentore Diff. Pkt.
1. ASV 2 2 0 0 12 2 10 6
2. HFC Herzbuben 2 1 0 1 7 8 -1 3
3. 98elf 2 1 0 1 1 6 -5 3
4. Stadtfüchse Stuttgart 2 0 0 2 2 6 -4 0
In der Gruppe A wird der Gruppensieg am letzten Spieltag im Spiel zwischen Tünnes und den Pumas entschieden. Den Pumas genügt hier bereits ein Unentschieden. Die Auld Rogues haben durch den Sieg gegen Captain Tsubasa am letzten Wochenende den Einzug ins Comeback-Finale geschafft. Captain Tsubasa hat sich teuer verkauft und den Einzug in eben dieses Comeback-Finale am letzten Gruppenspieltag nur knapp verpasst. Wir sehen die Jungs am Finaltag wieder.

In der Gruppe B hat sich der ASV mit dem Sieg gegen die 98elf vorzeitig den Gruppensieg gesichert. Da bei Punktgleichheit zunächst der direkte Vergleich zählt, können weder die Herzbuben noch die 98elf am letzten Spieltag vorbeiziehen. Den Herzbuben genügt ein Unentschieden im Spiel gegen die 98elf für Platz 2. Herzbuben und 98elf haben sich für das Comeback-Finale qualifiziert. Die Stadtfüchse stehen leider bereits als Gruppenletzter fest, da sie im direkten Vergleich sowohl gegen die Herzbuben als auch gegen die 98elf verloren haben. Als Abschluss der Vorrunde findet das Spiel gegen den ASV am Montag, 26.5. um 20:15 in Kaltental statt.

Die beiden Gruppensieger sind direkt für das Halbfinale qualifiziert. Die beiden Gruppenzweiten und -dritten spielen davor im Comeback-Finale über Kreuz um die zwei weiteren Startplätze im Halbfinale.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast