Stadtliga 2013 - 1. Spieltag (8. Juni)

Alle Themen zur Stadtliga Stuttgart.
Antworten
arminho
Site Admin
Beiträge: 262
Registriert: 14. Jul 2005, 22:43
Team: ASV
Position: Abwehr und Mittelfeld
Favourite player: Alex Meier
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Stadtliga 2013 - 1. Spieltag (8. Juni)

Beitrag von arminho » 8. Jun 2013, 19:29

os Tugas - The Auld Rogues 6:3 (4:2)
Obwohl das Spiel anfangs hin und her wogte, erwischten die Auld Rogues den besseren Start. Vor allem die Konter waren stets gefährlich. Und so konnten die Auld Rogues früh 2:0 in Führung gehen. Nun aber drehten os Tugas auf und erzielten nach einem schönen Spielzug den Anschlusstreffer. Wenig später fiel bereits der Ausgleich. Das spiel kippte nun. Man hatte das Gefühl, dass die Auld Rogues nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten, die Konter wurden seltener. Bis zur Pause konnten os Tugas das Spiel komplett drehen und es stand 4:2. Nach dem 5:2 konnten die Auld Rogues zwar nochmal auf 5:3 herankommen aber mit dem 6:3 war das Spiel entschieden.

Pumas - ASV 2:1 (2:1)
In der ersten Hälte fand der ASV zunächst schwer ins Spiel. Die Pumas nutzten dies bei einem langen Ball über die linke Seite zum 1:0. Später konnten die Pumas zum 2:0 erhöhen. Zunächst hatte ASV-Torwart Jörg den Ball pariert, war dann aber gegen den Nachschuss chancenlos. Langsam kam auch der ASV besser in Tritt und erzielte durch einen schönen Weitschuss den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit konnten beide Mannschaften aufgrund der sommerlichen Temperaturen nur phasenweise Druck nach vorne entfachen, wobei es durchaus noch auf beiden Seiten Chancen gab.

98elf - Tünnes findet erst am Montag Abend 20:00, auf dem Sportplatz des SV Prag in der Parlerstraße statt.

arminho
Site Admin
Beiträge: 262
Registriert: 14. Jul 2005, 22:43
Team: ASV
Position: Abwehr und Mittelfeld
Favourite player: Alex Meier
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtliga 2013 - 1. Spieltag (8. Juni)

Beitrag von arminho » 11. Jun 2013, 11:02

98elf - Tünnes 2:4 (1:1)

Am Montagabend standen sich im letzten Spiel des ersten Spieltages die 98elf und Tünnes gegenüber.

Die 98elf erwischte den besseren Start. Nach einer Phase des Abtastens gelang Alexis per Kopf das 1:0 nach einer schönen Hereingabe von links. Anschließend hatte Tünnes zwei Chancen, die bessere nach ca. 25 Minuten als Marko das Spiel auf die rechte Seite verlagerte, doch der Sturm den Pass nicht verwerten konnte.

Tünnes setzte nun auf Ballkontrolle. Die besseren Chancen gab es jedoch auf der anderen Seite. Mit schnellem Umschaltspiel stellte die 98elf die Defensive von Tünnes vor große Probleme. Jan tauchte frei vor dem Torwart von Tünnes auf, doch dieser konnte knapp retten. Kurz darauf war es wieder Jan, der frei vor dem Torwart stand. Diesmal war ein Lupfer nicht von Erfolg gekrönt. Hanebüchen das Abwehrverhalten von Tünnes in dieser Phase, denn eine Minute später konnte Jan abermals frei vor dem Torwart von Tünnes auftauchen. Diesmal rettete der Pfosten. 4:1 hätte es zu diesem Zeitpunkt leicht stehen können.

Nach ca. 30 Minuten findet Björn per Freistoß fast Alexis im Tünnes-Strafraum, der jedoch knapp nicht an den Ball kommt. Eine Minute später präsentiert sich Tünnes eiskalt. Nach einer schönen Flanke von rechts, die genau auf dem Kopf von Hannes landet, köpft dieser souverän ins lange Eck. Zu diesem Zeitpunkt ein schmeichelhafter Ausgleich.

Nach der Pause dann der Schock für die 98elf. Robin kommt im gegnerischen Strafraum zentral vor dem Tor an den Ball und verwandelt zum 2:1. Doch die 98elf wehrt sich. Nach einer guten Schusschance in der 55. gelingt eine Minute später nach einem langen Ball das 2:2 durch Björn, nachdem dieser den Ball geschickt am Torwart vorbei gelupft und dann ins Tor geschoben hatte.

Doch schon 5 Minten später eine Duplizität des 2:1. Wieder kommt eine Flanke mittig in den Strafraum der 98elf. Wieder steht ein Spieler frei - und Claus verwandelte trocken zum 3:2. Den Schlusspunkt setzte schließlich Benny mit einem strammen Flachschuss aus 20 Metern - 4:2.

Fazit: In der ersten Hälfte hätte die 98elf leicht davon ziehen können. Tünnes war in der zweiten Hälfte das bessere Team, kontrollierte das Spiel. Über 90 Minuten gesehen ging der Sieg von Tünnes in Ordnung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste